Statement zum 01. Mai: Ein voller Erfolg!

Die Informationsveranstaltung der BI am 01. Mai 2013 auf dem Sengach war ein voller Erfolg!
Wir bedanken uns auch nochmal recht herzlich bei den vielen Interessenten und Unterstützern.

Dies hat deutlich gezeigt, dass der Widerstand und die Abneigung gegen die geplante Erweiterung des Steinbruchs noch größer sind, als erwartet. Die Empörung bei den Bürgern über das Vorgehen der NSN war deutlich zu spüren.

Es gibt zudem einen weiteren Grund für uns alle, bestärkt und entschlossen weiter zu kämpfen, da die "1000er-Marke" an Unterschriften und somit an Unterstützern an diesem Tag "geknackt" werden konnte!

Es ist bezeichnend, dass wir bei diesem Infotag weder Unterstützung von der Partei "Die Grünen", noch von angeblichen Umweltschutzorganisationen wie dem NABU (der sich ja öffentlich dem NSN verschrieben hat) oder vom BUND bekamen. Anscheinend ist deren eigennütziges Profitdenken grösser oder die Angst, es sich mit der Industrie (NSN, Kirchhoff usw.) zu verscherzen.

Alle Mitglieder und Befürwörter der BI sind sich einig, dass ein weiteres Wegsprengen von Natur, egal ob landwirtschaftliche Fläche, angrenzende (und damit betroffene) Obstwiesen und Sträucher NICHTS mit Naturschutz gemeinsam haben und KEINEN Lebensraum für irgendwelche Tierarten bieten, solang dort abgebaut wird. Vielleicht hundert Jahre nachdem der Steinbruch aufgefüllt und in Ruhe gelassen wurde. Dies ist aber ein absurdes und sehr "hinkendes" Argument und Umweltdenken.

Fakt ist, dass hier wieder rücksichtslos und gewissenlos Profit gemacht werden soll und die Faktoren Mensch und Natur nichts zählen in der "Kalkulation".

So kann und darf es nicht mehr laufen in unserer Gesellschaft! Dieses Thema ist auch hier zu einem wichtigen Politikum geworden.